Zoller

 

Datendurchgängigkeit
von der Konstruktion
bis an die Maschine

Schneller zum fertigen Bauteil

Vernetzt und prozesssicher von der Arbeitsvorbereitung bis an die Maschine! Sehen Sie hier im Anwendervideo, wie einfach es gehen kann, unproduktive Nebenzeiten wie Rüstzeiten und Suchzeiten zu reduzieren und einen optimalen Prozessdurchlauf zu gewährleisten.

Video abspielen

Video GDS Präzisionszerspanungs GmbH

CAD/CAM

Mit einem transparenten Datenaustausch zwischen Werkzeugverwaltung und CAM-System lässt sich die Fertigung effizienter gestalten. Die einfach und intuitiv zu bedienenden Schnittstellen von der ZOLLER Werkzeugverwaltung zu allen gängigen CAM Systemen ermöglicht Ihnen, im CAM System mit real vorhandenen Werkzeugdaten aus der ZOLLER Datenbank z.One zu programmieren. Standardisierter und automatisierter Datenaustausch spart Zeit und Kosten.

Alle Schnittstellen im Überblick

Lager

Sparen Sie sich die Suche nach Werkzeugen und Zubehör – mit den Smart Cabinets, den ZOLLER Lagerschränken mit Softwareanbindung. Sie sorgen für maximale Transparenz und Ordnung bei minimalem Aufwand – unterschiedlichste Materialien können systematisch gelagert und verwaltet werden. Auf Klick werden Lagerplätze grafisch in 3D dargestellt und Mindestbestandsmengen angezeigt.

Zu den Lagersystemen

Werkzeugvorbereitung

Werkzeugzusammenbau leicht gemacht – mit dem SoftwaremodulTool Assembly Assistant für den individualisierten, realitätsgetreuen Werkzeugzusammenbau und die lückenlose Nachverfolgbarkeit der Werkzeugkomponenten über den kompletten Fertigungsprozess hinweg.

Zum Software Paket Lagerverwaltung

Einstellen und Messen

ZOLLER Einstell- und Messgeräte und die TMS Tool Management Solutions Software greifen auf die gemeinsame zentrale Werkzeugdatenbank z.One zu. Über diese sind die Werkzeugdaten über den gesamten Lebenszyklus eines Werkzeugs hinweg abteilungsübergreifend organisiert und die Verknüpfung der virtuellen Werkzeugdaten mit den realen Werkzeugdaten ist sichergestellt.

Zu den Einstell- und Messgeräten

Produktion

…und die Späne können fliegen. Dank Anbindung der zentralen Werkzeugdatenbank z.One an nahezu jede Maschinensteuerung ist mit ZOLLER der prozesssichere Weg bis zum Bauteil gesichert. Die sichere Werkzeugdatenübertragung an die Maschine(n) ist heute bereits herstellerunabhängig möglich: via Etikett, RFID-Chip, Postprozessor oder auch durch übergeordnete Fertigungsleitsystemen.

Zu den Ausgabeformaten